Rost am Tankstutzen. Neue Seitenwand?

Schürzen, Spoiler, Cleanen, Unfallschäden, Blech- und Schweissarbeiten, Rostschutz und dergleichen...
Chickenmilk
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 78
Registriert: Di 9. Sep 2008, 18:43

Rost am Tankstutzen. Neue Seitenwand?

Beitrag von Chickenmilk »

Hallo Leute.

Mein 95er 1,8i steht ja seit Jahren die meiste Zeit in der Garage und wird nur im Sommer bewegt. Das Wägelchen sieht top aus und ist super in Schuss.
Allerdings habe ich gestern eine unschöne Entdeckung beim Tanken gemacht.

Oberhalb des Tankstutzens sind plötzlich einige Bläschen da, welche vor dem Winter noch nicht da waren.
Und genau da ist das Blech auch durch.
Betrachtet man die Konstruktion mal genauer, so verwundert das auch nicht, da Feuchtigkeit zwischen Seitenwand und Gummilippe des Einfüllstutzens verbleibt.

War schon beim Spengler und der war nicht sehr begeistert, da die Stelle einfach saublöd ist.
Jetzt bleiben mir nur noch zwei Möglichkeiten:
1. Neue Seitenwand (wurde vom Spengler vorgeschlagen)
2. Ausschnitt der betroffenen Stelle und einschweißen eines Blechs und dann einen Alu-DTM Tankdeckel einbauen.

Was würdet ihr machen?
Eine nagelneue Seitenwand bekomme ich leider nicht mehr. Hab nur noch eine von einem geschlachteten ZX.

An eurer Stelle würde ich mal nachsehen, ob auch ihr da Rost habt.



LG, FLo

-jojo-
Moderator
Moderator
Beiträge: 723
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 13:35

Re: Rost am Tankstutzen. Neue Seitenwand?

Beitrag von -jojo- »

Stell mal bitte Bilder rein, an meinen Zx (4 Stück) ist sowas noch nicht aufgetreten.
Eine zeitlang war bei ebay so eine Seitenwand, aber ich hab sie auch nicht mehr gefunden.

Chickenmilk
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 78
Registriert: Di 9. Sep 2008, 18:43

Re: Rost am Tankstutzen. Neue Seitenwand?

Beitrag von Chickenmilk »

Hallo.

Werde demnächst Fotos hochladen.

Ich muss dazu sagen, dass ich den Wagen 1997 gekauft habe, als er 2 Jahre alt war und 42.000Km auf dem Tacho hatte.
Nachlackiert ist an dieser Seitenwand nichts geworden.


Hat vielleicht jemand einen Schlachtwagen und verkauft das Blech vom Tankstutzen?

LG, Flo

-jojo-
Moderator
Moderator
Beiträge: 723
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 13:35

Re: Rost am Tankstutzen. Neue Seitenwand?

Beitrag von -jojo- »

Kommst leider drei Monate zu spät.

Chickenmilk
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 78
Registriert: Di 9. Sep 2008, 18:43

Re: Rost am Tankstutzen. Neue Seitenwand?

Beitrag von Chickenmilk »

Hi.


Es ist definitiv so, dass es sich hier um einen Konstruktionsfehler handelt.
Ich habe mir das jetzt mal genau angesehen.
Am Schrottplatz habe ich tatsächlich noch einen ZX gefunden, bei dem sogar der Tankstutzen samt Tank demontiert war.
Da hatte ich eine wunderbare Übersicht im Radkasten.
Und bei dem sah es nicht besser aus, denn auch bei diesem Auto nagte dort der Rost.


Das Problem:
Es gibt oberhalb vom Tankstutzenblech eine Hinterschneidung und da sammelt sich Schmutz an.
Dieser feuchte Dreck bleibt liegen.

Wenn eure da noch intakt sind, dann demontiert den Tankstutzen, putzt den ganzen Dreck gründlich raus und sprüht alles zuerst mit Lanolin und ein paar Tage später mit Seilfett ein.

Ich werde nun versuchen, alles zu entlacken und zu schweißen.
Wird noch etwas dauern.

LG, Flo

-jojo-
Moderator
Moderator
Beiträge: 723
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 13:35

Re: Rost am Tankstutzen. Neue Seitenwand?

Beitrag von -jojo- »

was mich auch interessiert, woher kommst norden süden westen osten deutschlands?
es ist ja auch Region abhängig, wo da wieviel im Winter gestreut wird.

Benutzeravatar
Swifty
Stammuser
Stammuser
Beiträge: 274
Registriert: Sa 6. Sep 2008, 11:23
Modell: ZX 1.4i Reflex
Farbe: Rouge Furio EJX
Leistung: 55kW/75PS
Hubraum: 1360cm³
Fahrwerk: Standard
Optik: Standard, schwarzer Kühlergrill, lackierte Spiegel
Felgen: Original Citroen-13"-Alufelgen im Sommer (165/70 R13 Vredestein/Falken)
13"-Stahlfelgen im Winter (165/70 R13 Uniroyal)
Abgas Anlage: Standard
Innenausbau: Mittelkonsole mit Getränkehalter und Lautsprecherabdeckungen vorn aus Serie 2, Fächer vorm Schalthebel vom Avantage ohne WFS, Innenbeleuchtung mit IR-Empfänger und Leselicht vom Avantage,
Citroen-3-Speichen-Lenkrad
Hifi Ausbau: Pioneer DEH-4300UB mit 4x Alpine SPG-13C2
Wohnort: Speichersdorf

Re: Rost am Tankstutzen. Neue Seitenwand?

Beitrag von Swifty »

Ich hab gestern mal die Region inspiziert. Bei mir ist da absolut gar nichts, Auto läuft Sommer wie Winter (in Bayern) und steht so gut wie nie drinnen. Sicher, dass der da nie einen Unfall hatte? Es ist ja auch bekannt, dass der Korrosionsschutz, vor allem zu den späteren Baujahren hin, nicht immer optimal war. Stichwort: durchgerostete vordere Dome.

Auch da hat meiner absolut keine Probleme, hat zu Ostern nach 255000 das erste Mal neue Domlager bekommen, Das Blech in dem Bereich komplett ohne Befund.
'94 CITROËN ZX 1.4i Reflex | ORGA 6350 | 286.xxx km - Bild

'94 CITROËN AX 1.0i Teen Tonic | ORGA 6545 | 240.xxx km Bild

Chickenmilk
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 78
Registriert: Di 9. Sep 2008, 18:43

Re: Rost am Tankstutzen. Neue Seitenwand?

Beitrag von Chickenmilk »

Hallo.

Meiner ist eigentlich seit mind. 10 Jahren nur noch in der Garage und wird nur im Sommer bewegt.
Unfall hatte er nie. Ich kenne das Wägelchen in- und auswendig.
Baujahr 1995 und hat jetzt 172000km runter.

An den Domen hatt er nichts. Wohl aber ( wie alle am Schrottplatz begutachteten ZX) hinter dem Tank für das Servoöl, da war mal eine nette Stelle.
Auch möchte ich euch raten, im innersten Blech der Innenkotflügel (hinten) an den 3 schräg verlaufenden Wulsten ganz oben löcher zu bohren und dort Öl oder Lanolin rein zu sprühen, was das Zeug hält.
Dort sind 3 Bleche verpunktet und da rosten die ZX,en auch sehr gerne. Meiner blieb noch verschont.

@swifty
Um die Stelle inspizieren zu können, müsstest du den kompletten Tankstutzen ausbauen, sonst siehst du da nicht hin, da es oberhalb ist.
Ich hatte das "Glück" am Schrottplatz einen ZX begutachten zu können, wo der Tankstutzen ausgebaut war. Selbes Problem.

Damit ich mir eine neune Seitenwand erpare, werde ich nun selbst Hand anlegen. Mir kommt es nämlich eher so vor, als ob man mit solch "alten" Autos keine Freude hat, da die Kosten schnell den Gesamtwert übersteigen.
Einer meinte sogar, dass die hintere Seitenscheibe raus muß, er aber die nicht angreifen würde. Denn falls die zerbricht, haftet er ncht dafür. bla bla bla.

Ich werde demnächts mal innerhalb des Tankdeckels alles abschleifen und wenn es noch zu retten ist, dann innen und außen alles gründlich entrosten und mit Schutzgas schweißen.

Melde mich wieder.

LG, Flo

-jojo-
Moderator
Moderator
Beiträge: 723
Registriert: Mo 8. Sep 2008, 13:35

Re: Rost am Tankstutzen. Neue Seitenwand?

Beitrag von -jojo- »

Und wie schaut es bei dir aus? Alles fertig?

An meinen ZXs sind nichts dran, hab nachgeguckt, hatte aber auch vor Jahren Hohlraumkonservierung in jede Ecke gedrückt. :-)

Das mit den alten Autos kenn ich, ich frag mich dann immer nur woher dann die ganzen Oldtimer herkommen wenn man ein Auto nach 15 Jahren wegschmeißt.

Chickenmilk
Jungspund
Jungspund
Beiträge: 78
Registriert: Di 9. Sep 2008, 18:43

Re: Rost am Tankstutzen. Neue Seitenwand?

Beitrag von Chickenmilk »

Hallo Jojo,

leider noch nichts begonnen, weil wir jetzt noch dazu ein Haus erworben haben und die Vorbereitungen für den Umzug voll im Gange sind.

Der liebe ZX kommt jedoch mit und bekommt dort eine großzügige Garage.
Ein neues Schweißgerät hab ich mir auch gegönnt, mit dem man MIG-Löten kann.

Vorteil gegenüber dem Schweißen:
* Hitzeentwicklung viel geringer
* Die Hähte sind optimal geschützt

Neue Autos dürfen auch nur noch gelötet werden und nicht mehr geschweißt (Werksvorgaben, wegen hochfester Materialien).

Ich werde vorher mal einiges austesten, bevor ich am ZX beginne.
Schließlich möchte ich nur innerhalb des Tankdeckels lackieren müssen und nicht die ganze Seitenwand. :eeeee:
Aber entlacken werde ich demnächst mal und nachsehen, wie hoch der Aufwand wirklich sein wird.
Denn sonst werde ich mir wohl noch einen Schrotter suchen müssen, wo ich das benötigte Blech rausschneiden kann.

LG, Flo

Antworten